Biuro wirtualne Gdańsk
Deutschland   Rossija   Polska

Über Zeitarbeit

Über Zeitarbeit | Über uns | Unsere Leistungen | Kontakt

Was bedeutet die befristete Arbeit?

Die befristete Arbeit wird immer häufiger als eine von mehreren Varianten für die Zusammenarbeit auf dem Arbeitsmarkt gewählt. Sie wird nach dem Gesetz vom 9.Juli 2003 über befristet beschäftigte Arbeiter geregelt. Die befristete Arbeit wird aufgrund befristeten Arbeitsvertrags bzw. auf bestimmte Zeit abgeschlossenen Arbeitsvertrags ausgeübt. Diese dreiseitige Vereinbarung schließt man zwischen dem Arbeitnehmer, der Arbeitsagentur (sog. Verleiher) und dem Arbeitgeber (sog. Entleiher) ab.

Wie sieht das in der Praxis aus?

 Der Unterschied zwischen einem typischen mit dem Arbeitgeber abgeschlossenen Arbeitsvertrag und einem befristeten mit einer Arbeitsagentur abgeschlossenen Arbeitsvertrag ist für einen normalen Arbeitnehmer kaum bedeutend. Ein Arbeitnehmer schließt einen Arbeitsvertrag mit einer Arbeitsagentur (sog. Verleiher) ab, aber seine Tätigkeiten werden zugunsten Dritter ausgeübt, d.h. eines Arbeitgebers (sog. Entleiher). Wesentlich ist dabei, dass die Arbeitsagentur alle mit der Beschäftigung von Arbeitnehmern verbundenen Verwaltungsaufgaben auf sich nimmt (z.B. Arbeitsvergütung, Urlaub und andere Leistungen).

 Warum lohnt sich das?

 Dank seiner Flexibilität ist diese Art der Zusammenarbeit sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer bequem. Dieses Verständigungsangebot kann von beiden Parteien je nach Bedarf erweitert werden. Der befristete Arbeitsvertrag kann außerdem je nach Bedarf sowohl auf kürzere als auch auf längere Zeit abgeschlossen werden. Gleichzeitig werden dem Arbeitnehmer keine ihm zustehenden Grundleistungen (z. B. Erholungsurlaub, Krankheitsleistungen) entzogen, was man über sog. „Müllverträge“ nicht sagen kann, die in letzter Zeit immer häufiger angewendet werden.